Mopszucht "Kleiner Nachtwächter" VDH/FCI
Mopszucht "Kleiner Nachtwächter" VDH/FCI

 

Sie sind gut beraten, wenn Sie Ihren Welpen nur bei einem Züchter kaufen, der Mitglied in einem dem VDH angeschlossenen Rassehunde-Zuchtverein ist. Denn für sie gilt eine der strengsten Zuchtordnungen der Welt und zwar nach tierschutzorientierten Gesichtspunkten.

 

Die Ahnennachweise des VDH gewährleisten, dass strenge Wurf- und Zuchtkontrollen durchgeführt werden. Aufwändige Zuchtprogramme zur Vermeidung genetischer Defekte und die enge Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Forschung verfolgen dabei das eine Ziel:

 

Die Zucht von gesunden und sozial verträglichen Hunden.

Achten Sie auf das VDH-Logo, es darf nur von VDH-anerkannten Züchtern und Mitgliedsvereinen verwendet werden.

Was kostet ein Welpe?

Unsere Welpen werden rund um die Uhr - also höchst zeitaufwändig - liebevoll umsorgt.

Selbstverständlich ist für uns die tierärzliche Betreuung mit regelmäßigen Entwurmungen sowie den vorgeschriebenen Impfungen und Untersuchungen.  

 

Die Kleinen wachsen im Wohnzimmer inmitten der Familie auf und nicht in einem abgelegenen Stall oder Verschlag. Sie haben Kontakt mit anderen großen und kleinen Hunden und großen und kleinen Menschen und sind damit bestens sozialisiert. Von Geburt an sind die Welpen Teil unserer Familie.

 

Unsere Zuchthündinnen sind auf Ausstellungen sehr erfolgreich: Lotte ist Deutscher Champion, Amalia ist Deutscher Jugendchampion; sie sind gekört und haben die Zuchtzulassung des Deutschen Mopsclubs (DMC) mit allen notwendigen Gesundheitsprüfungen z.B. dem Belastungstest bestanden. Sie begleiten uns täglich auf langen Spaziergängen. 

 

Wir legen allergrößten Wert auf gesunde, fitte und rassetypische Elterntiere - und wir tun alles für unsere Kleinen, damit sie einen bestmöglichen und liebevollen Start ins Leben bekommen.

 

Im Alter von 12 Wochen möchten unsere Welpen ihr neues Zuhause kennenlernen. Zu diesem Zeitpunkt sind sie mehrfach entwurmt, geimpft und gechipt.

 

Einen Tag bevor Sie Ihren kleinen Schatz zu sich holen, stellen wir den Welpen noch einmal dem Tierarzt vor und lassen ihn gründlich untersuchen und dann ein Gesundheitsattest ausstellen.

 

VDH-Ahnentafel und EU-Impfpass und einen Futterplan mit Tipps gibt es natürlich dazu. Unsere Kleinen verlassen ihr erstes Zuhause mit einer kleinen  "Aussteuer": wir geben eine Decke mit, die nach Mama riecht sowie Spielzeug und das Futter für die ersten Tage. Auch ein Geschirr und eine Leine gehören dazu.

 

Diese viele Mühe hat ihren Preis - das sollte Ihnen Ihr zukünftiges Familienmitglied wert sein!

 

Bedenken Sie bitte auch, dass es mit dem Welpenkaufpreis nicht getan ist: Es kommen noch Kosten hinzu für Futter, Steuern, Versicherung, Ausstattung und: auch der beste Mops kann einmal krank werden!


Welpenkäufer möchten wir vorher persönlich kennenlernen. Sicher wollen auch Sie sich ein Bild von dem Ort und der Familie machen, wo Ihr kleiner Mops aufwächst. Für beide Seiten soll es ja die richtige Entscheidung sein! Und auch nach dem Einzug Ihres Welpen sind wir gern weiterhin für Sie ansprechbar und am Wohl unserer Kleinen interessiert. Selbstverständlich stehen wir gerne auch nach der Abgabe der Welpen als Ansprechpartner zur Verfügung, um bei Bedarf mit Rat und Tat zu helfen. Und wir freuen uns, wenn wir hören oder sehen, wie sich unser Nachwuchs entwickelt.

 

Wir geben keinen Welpen an Menschen ab, die voll berufstätig sind und das kleine Möpschen deshalb jeden Tag mehr als 4-5 Stunden allein bleiben muss.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sibylle Müller

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.